Medicus-Praxis
Medicus-Praxis

Sauerstoff Anwendung

Vielfältige förderliche Anwendungen 

 

Ohne Sauerstoff gibt es kein Leben, keine Energie. Alle körperlichen und mentalen Prozesse sind energieabhängig. Das zeigt sich neben allgemeinen Stoffwechselprozessen insbesondere bei Anforderungen an erhöhte Konzentration, Ausdauer und Kraftentfaltung.

 

Der Sauerstoff-Partialdruck kann als ein Indikator für den individuellen energetischen Status eines Menschen gelten. Üblicherweise verringert sich der pO2 mit steigendem Lebensalter. 

 

Messergebnisse mit niedrigeren Werten als eigentlich vom Alter her zu erwarten wären, zeigen an, dass die Sauerstoffversorgung des Organismus und damit seine energetische Reserve eingeschränkt sind.

 

Dieser Leistungsabfall geschieht umso eher, je mehr der Mensch ohne Schutz vielfältigen Belastungen ausgesetzt ist.

 

Stress, Umweltbelastungen, Übergewicht und Bewegungsmangel können auch bei jüngeren Menschen den Sauerstoffstatus negativ beeinflussen. Entsprechende Sauerstoffdefizite stören Stoffwechselabläufe, wodurch sich Selbstheilungskräfte verzögern oder gar versagen. Die Defizite zeigen sich u. a. als Leistungsabfall, Konzentrationsschwäche, geistige und körperliche Erschöpfung oder manifestieren sich als Krankheiten.

Sauerstoff ist Powerstoff

Durch aktivierten Sauerstoff entstehen aufgrund einer biologischen Oxidation in den Kraftwerken der Zellen (den Mitochondrien) energiereiche Verbindungen. Wenn diese biochemischen Energietanks (ATP = Adenosin-Tri-Phosphat) ausreichend vorhanden und gut gefüllt sind, verfügen wir über reichliche Energiereserven.

 

Über verbesserte Mikrozirkulation und optimierte Sauerstoffverfügbarkeit in den Zellen lassen sich die Leistungsfähigkeit, Vitalität und natürliche Abwehrkräfte in jedem Alter eindrucksvoll erhöhen. Die maßgebliche Größe ist dabei die Verfügbarkeit von nicht gebundenem freien Sauerstoff, dem Sauerstoffpartialdruck (pO2). Dieser im Laufe des Lebens absinkende pO2 kann nachhaltig gehoben werden.

In Kombination mit Infrarotstrahlung, moderater Bewegung und der Einnahme von sauerstoffaktivierenden sowie die Energiebildung fördernden Mikronährstoffen erleben Sie oft schon schnell gewünschte Effekte.

 

Extraplus für Sportler

 

Auch junge, gut trainierte Sportler profitieren von diesen Sauerstoffanwendungen. Selbst um einige Prozente verbesserte Leistungen entscheiden oft über den Sieg. Die Effizienz der durch Sauerstoff Anwendung verbesserten physiologischen Messgrößen ist vielfach belegt.

 

In einer offenen Infrarotkammer wird unter Bewegung ionisierter Sauerstoff inhaliert. Besonders in Zeiten intensiven Trainings oder vor Wettkämpfen wirkt sich diese Anwendung förderlich aus. Die Sauerstoffverfügbarkeit zu optimieren, bringt neben vitalstoffreicher Ernährung und angemessenem Training bessere sportliche Ergebnisse.

 

Die energetische Optimierung durch aktivierten Sauerstoff fällt nicht unter das Dopinggesetz.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Medical-Praxis